Mit einer starken Teamleistung und einem deutlichen 03:39 Sieg konnten unsere Jungs von den Cottbus Crayfish am vergangenen Sonntag die Rückreise von den Berlin Rebels II antreten.Zum Spiel 2 in der Saison 2019 musste unser Team erneut in die Bundeshauptstadt reisen um sich mit den bisher ungeschlagenen Berlin Rebels II (2 Spiele, 2 Siege) zu messen.  Zudem traf man auch auf einen alten Bekannten mit Byron “Bus” Jackson, der zu Beginn der Saison zu den Hauptstädtern gewechselt ist.

Pünktlich um 15:oo Uhr war Kickoff im Stadion Wilmersdorf und man startete nach gewonnenem Cointoss mit der Defense, die von der ersten Sekunde an hell wach war. Bereits im ersten Drive konnte mit einem Three and out die Berliner wieder vom Feld schicken und unserer Offense aufs Feld schicken.
Und diese war ebenfalls von der ersten Sekunde an voll da. Bereits mit dem ersten Drive, gemischt aus Lauf.- & Passspiel, konnte man mit 00:06 (PAT No Good) aufs Scoreboard kommen.

Im zweiten Drive konnte unsere Defense dann erneut einen Touchdown verhindern, allerdings nicht ein erfolgreiches Fieldgoal der Hauptstädter, die damit auf 03:06 verkürzen konnten.
Nun kam die Minute der Special Teamer. Mit einem schönen Kickoff-Return Touchdown konnte unsere #1 C.Binicewicz direkt auf das FG der Berliner antworten und brachte somit die nächsten Punkte (03:13 / PAT Good) auf die Anzeigetafel.

Im zweiten Quarter konnten die Rebels zwar übers Spielfeld marschieren, wurden von unserer starken Defense aber erneut an einem Touchdown gehindert. Der erneute Fieldgoal-Versuch der Berliner war No-Good.
Mit dem nächsten Drive kam unsere Offense zum ersten Mal ins Stocken und musste mit einem Three and Out wieder den Platz verlassen. Allerdings nicht für lange.
Erneut war es unsere Defense die mit einem Big-Play (Interception #12 N.Hermes) die Offense zurück aufs Feld brachte. Mit einem guten Mix-Play war es schließlich unser RB Benny Schulz der einen weiteren Touchdown erlief und somit das Ergebnis vor der Pause noch auf 03:19 (PAT No Good) erhöhen konnte.

Nach der Halbzeitpause war dann unsere Offensiv-Abteilung als erstes auf dem Feld. Diese konnte direkt mit dem ersten Drive und einem QB-Sneak Touchdown (#10 D.Vega) das Ergebnis auf 03:26 (PAT Good) erhöhen.
Unsere wirklich stark aufspielende Defense ließ an diesem Tag nichts mehr anbrennen und so stoppte man die Offense der Berliner in jedem Drive ohne weitere Punkte zuzulassen.
Unsere Offense hingegen konnte im 4.Quarter nochmals ein paar Punkte auf die Ergebnistafel bringen. So war es TE #45 Leon Pannicke der den nächsten Touchdown erzielte und auf  03:33 (PAT Good) erhöhen konnte.
Die letzten Punkte des Tages gehörten schießlich RB Pascal Schaar der kurz vor Schluss nochmals einen Touchdown erlief und für das Endergebnis von 03:39 (PAT No Good) sorgte.

Fazit:
Ein starke Teamleistung am 2. Spieltag der Cottbus Crayfish. Vor allem eine bärenstarke Defense, die den Rebels II an diesem Sonntag keinen Raum gab und den ehemaligen Cottbuser RB Jackson immer im Griff hatte.
Wenn man weiter an diese Leistungen anknüpfen kann wird das Spiel gegen die Berlin Adler in 3 Wochen mit Sicherheit eines der interessantesten Spiele der Saison.