Wir freuen uns mit Eckhard “Coach Ecki” Rankl eine neue Verstärkung des Coaching Staff für die Saison 2020 vorstellen zu dürfen. Herzlich Willkommen in der Crayfish-Family.

Vielen Football-Freunden braucht man den Namen Eckhart Rankl, auch genannt Coach Ecki, nicht näher vorstellen. Ein bekanntes Gesicht in der Footballszene, vor allem in Berlin/Brandenburg.
Wir freuen uns sehr dass wir Coach Ecki als Defensive Coordinator für die Saison 2020 in der Lausitz begrüßen dürfen. Er wird unsere Defensive mit seiner Erfahrung und Fachwissen mit Sicherheit ein großes Stück voran bringen.

Von 1979 bis 1992 spielte er bei den Berlin Adlern und gewann vier deutsche Meistertitel (1987, 1989, 1990 und 1991). Dreimal wurde er als Spieler in die deutsche Nationalmannschaft berufen (1989, 1990 und 1991). Im Jahr 1994 beendete Eckhart Rankl seine Karriere als aktiver Spieler.

Seine erste Station als Trainer begann bei der Berlin Rebels Jugend. In der Saison 1998 stand er als Defensive Coordinator auf dem Platz, bevor Coach Ecki in den beiden folgenden Spielzeiten das Amt als Head Coach übernahm und die Jugend in einer “Perfect Season” zur deutschen Meisterschaft führte.

In der NFL Europe Academy der Berlin Thunder war er in den Jahren 2000 bis 2003 als Stationstrainer für die Sichtung und Ausbildung von Nachwuchstalenten zuständig.  Zusätzlich trainierte er die Landesauswahl Berlin-Brandenburg (2000).
2001 war Coach Ecki als DC bei den Dresden Monarchs. Von 2002 bis 2004 trainierte bei den Berlin Adler als LB Coach und gewann in seinem letzten Jahr die Deutsche Meisterschaft, bevor 2005 die Defense Line der Schwarz-Gelben übernahm.
Weitere Stationen von “Coach Ecki” waren in Erkner, Spandau, Neuruppin, Berlin Bullets sowie von 2015 – 2019 bei den Berlin Rebels.

Wir freuen uns Ihn in Cottbus begrüßen zu dürfen und haben Coach Ecki für ein kurzes Statement erreicht.

Cottbus Crayfish:
Wie kam es dazu das du nun bei Cottbus Crayfish gelandet bist, und warum gerade die Krebse bzw. was versprichst du dir in Cottbus?

Coach Ecki:
Cottbus hat steht`s ein solides physisches Team gestellt, mit guten Imports und dem Anspruch sich unter den ersten 3 Teams der Liga anzusiedeln. Daher hatte ich sie schon immer auf dem Schirm.
Dazu kommt der gute Draht zu den Crayfish und zu unserem Hc Coach Jörg.  Auch in der Zeit bei den Rebels hatten wir stehts einen sehr guten Umgang miteinander.
Ich freu mich sehr auf die neue Aufgabe, es reizt mich höllisch jetzt das Team coachen zu dürfen, deren Spieler einem als Coach des Gegners immer Kopfschmrezen bereitet haben.